Beiträge abonnieren: Die Bedeutung der Glocke in LinkedIn-Profilen

Ein neue Funktion, die ich richtig klasse finde. Ich werde von meinen Lieblingskontakten in Zukunft nichts mehr verpassen, auch werde ich über neue Beiträge in Gruppen in Zukunft informiert. Darauf haben ich und andere schon länger gewartet.

Im Sales Navigator ist diese Funktion etwas ausführlicher anzutreffen. Im Rahmen des Social Sellings verpasst man damit keine Beiträge potentieller Kunden. Mit Kommentaren und Likes zu deren Beiträgen kann man sich schonmal vorstellen und die Themen der Person kennenlernen. Das funktioniert allerdings nur, wenn diese Personen auch aktiv auf LinkedIn publizieren.

Wie kann man dieses „Abo“ aktivieren?

1.    Bei Kontakten 1. Grades:

Sie gehen dazu in das Profil des Kontaktes. Auf der rechten Seite unterhalb des Hintergrundbanners sehen Sie eine kleine Glocke (nicht ausgemalt). Klicken Sie darauf, wird sie ausgemalt und Sie haben deren Beiträge abonniert. Es erscheint links unten eine Meldung, dass Sie über Beiträge der Person informiert werden.

2.     Bei Kontakten 2. oder 3. Grades

Sie gehen oben im Profil der Person auf „mehr“, klicken dann „Folgen“. Als Nächstes wird die Glocke oben rechts sichtbar und kann wie bei den Kontakten 1. Grades geklickt werden.

3.    In Gruppen:

Sie sind Mitglied einer Gruppe auf LinkedIn und haben selten mitbekommen, was da passiert? Gehen Sie in die Gruppe und sie sehen oben rechts ebenfalls eine Glocke. Mit Klick darauf öffnet sich das folgende Menü – so dass Sie einstellen können, ob Sie informiert werden möchten, wenn dort neue Beiträge erscheinen.

Gestalten Sie Ihr LinkedIn so, dass es zu Ihren Vorlieben passt

  • Folgen Sie Personen, von denen Sie etwas lernen möchten und die Sie inspirieren.
  • Folgen Sie Personen, deren Beiträge Sie gerne kommentieren und liken möchten.
  • Folgen Sie Personen, die gut vernetzt sind und in Ihrer Branche etwas zu sagen haben. Mit guten Kommentaren können Sie im richtigen Umfeld an Reichweite gewinnen.
  • Räumen Sie den Newsfeed hin- und wieder auf. Dazu gehört es, Beiträge von Personen, welche unpassende Themen posten, auszublenden.
  • Folgen Sie Unternehmensseiten und Influencern, welche Sie interessant finden. Klicken Sie hier, für eine Vorauswahl: https://www.linkedin.com/mynetwork/discover-hub/.
  • Folgen Sie Hashtags zu Ihren Lieblingsthemen. Mehr zum Thema „Hashtag-Nutzung auf LinkedIn“ lesen Sie in diesem Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.