Wie kann die Zahl der Follower Ihrer LinkedIn-Unternehmensseite gesteigert werden?

Jeder fängt mal bei 0 an. Eben auch eine neue Unternehmensseite. Wenn man Glück hat, hat man bereits eine größere Anzahl an Mitarbeitern, welche sich mit der Seite verknüpfen können. Sie sind dann automatisch Follower der Seite. Bei den kleinen Unternehmen ist es schwierig. Ich empfehle, den Großteil der Kommunikation über das persönliche Profil des Geschäftsführers laufen zu lassen. Falls er/ sie bereits ein beachtliches Netzwerk hat, hat man automatisch mehr Reichweite und das Tolle: Man kann sie selbst durch das Hinzufügen von neuen Kontakten steigern. Unternehmensseiten sind da etwas „statischer“.

Daher kommt die Frage immer wieder. Wie kann man sich eine größere Followerschaft aufbauen um LinkedIn effektiv für das Unternehmensmarketing / Employer Branding einzusetzen?

Hierfür habe ich eine Liste aus verschiedenen Punkten erstellt, welche größtenteils kostenfrei (Manpower und Fleiß werden dennoch gefordert) eingesetzte werden können. Wie bei vielen Marketing-Maßnahmen gilt auch hier: Geduld und Ausdauer sind die besten Berater.

10 Tipps für mehr Follower für Ihre Unternehmensseite

  1. Setzen Sie auf ein optimiertes Unternehmensprofil. Dazu gehört ein passendes Hintergrundbanner und ein „Über-Uns-Text“ mit vielen wichtigen Keywörtern Ihres Unternehmens.
  2. Die Mitarbeiter sollten ihr persönliches Profil mit der richtigen Unternehmensseite verknüpfen.
  3. Ein „Folgen“-Button auf der Homepage des Unternehmens sollte u.a. zu LinkedIn führen.
  4. Die Mitarbeiter des Unternehmens fügen den Link zum Unternehmensprofil zur E-Mail-Signatur hinzu.
  5. Die Administratoren der Unternehmensseite laden ihre Kontakte zur Seite ein. Mein Tipp: Laden Sie nicht wahllos jeden ein. Viele Mitglieder möchten nicht jeder Unternehmensseite folgen.
  6. Erstellen Sie einen kurz- und langfristigen Redaktionsplan für Ihre LinkedIn-Aktivitäten. Nur wer sich regelmäßig zeigt und wertvolle Beiträge publiziert, wird auch neue Follower gewinnen.
  7. Neue Funktion: Seit Mai ist es auch für Unternehmen mit Unternehmensblog möglich, Blogartikel über die Unternehmensseite zu posten. Bis Mai 2021 lief diese Funktion ausschließlich über persönliche Profile.
  8. Die Führungskräfte nutzen LinkedIn. Dank eines hoffentlich großen Netzwerkes erreichen sie häufig mehr Personen auf LinkedIn als eine Unternehmensseite.
  9. Community-Hashtags: Jede Unternehmensseite kann drei Hashtags festlegen und auf Beiträge mit diesen Schlagwörtern als Unternehmensseite interagieren. Das sollten Sie unbedingt in die Kommunikationsstrategie einbeziehen.
  10. Starten Sie eine Ad-Kampagne um Follower zu generieren. Aus PR-Sicht steht dieser Punkt an letzter Stelle. Starten Sie vorab mit einigen der oben aufgeführten Tipps. Erst dann sollten Sie ihre Marketing-Budgets anrühren. Werbung z.B. in Form eines sponsored updates auch mit einem Folgen-Button versehen werden und dank der Ad-Kampagne die Zahl der Follower gesteigert werden.

Ich bin der Meinung, dass eine Mischung als mehreren Tipps zum Gelingen einer erfolgreichen Kampagne beiträgt. Schreiben Sie mir über Ihre Erfahrungen. Was hat gut funktioniert, was eher nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.