So lassen sich Hashtags auf LinkedIn sinnvoll einsetzen

Hashtags in Social Media kennen wir ja alle, dass diese nun auch häufiger auf LinkedIn zu sehen sind, ist eher neu bzw. hat jetzt auch einen Sinn. In diesem Artikel schildere ich meine Beobachtungen und wie Sie in Zukunft mit der Hashtag-Funktion auf LinkedIn arbeiten können.

Woran erkennt man Hashtags auf LinkedIn?

Postings mit Hashtags zeigen die Schlagwörter in blauer Farbe an. In meinen Status Updates auf LinkedIn werden Sie am Ende des Textes häufiger einen oder mehrere Hashtags vorfinden. So wie hier im Screenshot.

Was sind Hashtags?

Es handelt sich dabei um dieses Zeichen #, den Lattenzaun, welches bedeutet, dass dieses Symbol mit einem Schlagwort, welches direkt dahintersteht, versehen worden ist, um Nachrichten mit bestimmten Inhalten oder Themen in den sozialen Netzwerken auffindbar zu machen. Auf Twitter und Instagram findet man besonders viele Hashtags, da man dort weniger Platz für Text hat und häufig gleich einen Großteil des gesamten Textes auf diese Weise gestaltet. Inzwischen ist es auch auf LinkedIn ein Thema. Mehr zum Begriff „Hashtags“ im Allgemeinen finden Sie auf Wikipedia.

Your Communities“ auf LinkedIn bzw. Folgen von Hashtags

Sie finden auf der linken Seite, im Start-Menü eine neue Rubrik mit Schlagwörtern, wo Sie aus einer Liste von ca. 100 englischsprachigen Standard-Begriffen auswählen können, welchen Begriffen Sie folgen möchten. Problem für uns in Deutschland ist es hierbei, dass es sich ausschließlich um englische Begriffe handelt. Zumindest ist das meine Beobachtung. Als deutsch-sprachige Nutzerin lese ich zwar gerne die englischen Posts, poste aber selbst lieber auf Deutsch. Immerhin sitzt meine Zielgruppe eher in Deutschland. Um diesen Beiträgen zu folgen, sind mir die Themen häufig nicht zielgerichtet genug.

Wichtig für Sie ist es, dass Sie einige der Hashtags pinnen können (mit einem blauen Pin versehen) um einfacher darauf zugreifen zu können. Diese erscheinen dann links in der Leiste. So wie hier z.B.:

Effektiver ist es häufig, direkt auf die Schlagwörter in Status Updates zu klicken, welche Sie interessant finden. Dort sind in meinem Fall auch deutsch-sprachige Begriffe dabei, die ich passend finde. Vielleicht klicken Sie demnächst bei mir mal auf #Profiloptimierung, #LinkedInTipps oder #LinkedInMarketing. Dann folgen Sie den Beiträgen, die diesen Hashtag enthalten und Sie bleiben auf dem Laufenden.

Der Nutzen für Sie ist es, dass Sie Themen folgen können, um sich zu informieren und um sich weiterzubilden. Des Weiteren können Sie Themen folgen, um sich in Beiträgen einzubringen und dort Tipps zu Ihrem Fachgebiet zu geben. Oder um den Wettbewerb im Auge zu behalten.

Wenn Sie links schauen, können Sie über die Schaltfläche „Mehr entdecken“ oder „Discover more“ noch eine Vielzahl weiterer Hashtags auswählen.

Eigene Hashtags finden

Um sich eine Strategie für das eigene Personal Branding aufzubauen, sollten Sie die Hashtags finden, welche zu Ihnen bzw. Ihren Themen passen. Eventuell kennen Sie bereits Ihre Begriffe, wenn nicht, führen Sie eine Recherche dazu durch. Auf Wunsch erstelle ich diese für meine Kunden, damit diese zielgerichteter auf LinkedIn vorgehen können.

1) Recherchieren Sie auf LinkedIn indem Sie Ihren Newsfeed anpassen und Themen auswählen.

2) Machen Sie regelmäßig ein Fine-Tuning, wenn Themen uninteressant sind. Diesen sollten Sie dann nicht mehr folgen.

3) Recherchieren Sie mal, welche Schlagwörter in Ihrer Branche gängig sind und von Influencern verwendet werden. Auch der Blick auf die Postings der Mitbewerber kann sich lohnen.

4) Ich empfehle auch einen Blick auf Twitter oder Instagram. Hier gibt es viele Hashtags und sehr aktive Nutzer.

5) Wer mag, kann sich das eine oder andere Hashtag-Tool ansehen, wie z.B. Keyholeoder Tweetreach. Sie sind vor allem in englisch-sprachigen Raum häufig in Gebrauch.

Der Social-Media-Monitoring-Dienst Talkwalker hat einen sehr guten Artikel zu dem Thema veröffentlicht, falls Sie sich intensiver mit Hashtags für Kampagnen bzw. Ihre persönliche Strategie beschäftigen möchten. Ich habe mir einige der Tools auch angeschaut, nutze sie allerdings nicht für meine Aktivitäten. Je nach Besonderheiten Ihres Unternehmens kann der Einsatz von Tools im Unternehmensmarketing jedoch sinnvoll sein. Daher, schauen Sie ruhig mal in den Beitrag von Talkwalker. rein.

Wie können Sie mit den Hashtags arbeiten?

  • Über die von Ihnen ausgewählten Schlagwörter und den Klick darauf, gelangen Sie in Gespräche, zu welchen Sie in Zukunft Kommentare hinterlassen könnten. Teil Ihrer gezielten Strategie kann es sein, zu den ausgewählten Begriffen täglich einige Antworten zu formulieren und zu liken.
  • Wenn ein Thema besonders interessant ist, könnten Sie es auch aufgreifen und einen eigenen Beitrag mit Ihrer persönlichen Meinung dazu veröffentlichen. In meinem Fall könnte es sein, dass eine neue Funktion auf LinkedIn für Verwirrung stiftet und ich dazu einen Blogartikel schreibe.
  • Verwenden Sie Ihre Hashtags am Ende Ihrer Status Updates und auch in Kommentaren. Falls Sie eine Unternehmensseite betreuen: Auch dort sind Hashtags möglich.
  • Probieren Sie es einfach mal aus, es lohnt sich, um LinkedIn strategisch für Ihr Personal Branding einsetzen zu können. Nur ein für Sie angepasster News-Feed wird dazu führen, dass Sie LinkedIn gerne nutzen. Daher kommen Sie um die Auswahl der für Sie passenden Hashtags gar nicht herum.

Sie haben Fragen? Gerne schreiben Sie mir eine E-Mail und wir tauschen uns weiter aus.

Fotos: Screenshots und Beitragsfoto von www.pixabay.de 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.