Wann ist der beste Zeitpunkt für Ihr LinkedIn-Status-Update?

Eine Frage, die ich schon häufiger gehört habe und auch im Zusammenhang mit anderen Social-Media-Kanälen immer wieder auftaucht. Wann ist der beste Zeitpunkt für ein Status-Update in Social Media, speziell auf LinkedIn? Wie machen es die Profis?

Wie bei jeder Marketing-Aktivität, sollten Sie sich zuerst fragen, wer Ihre Online-Zielgruppe ist. Wo lebt sie? Wie sind ihre Online-Gewohnheiten? Beobachten Sie Ihre Kontakte. Zu welcher Zeit erhalten Sie die meisten Kontaktanfragen und Kommentare? Ist das eher am Morgen oder eher am Abend? Am Wochenende oder Montags?

Ein ganz wichtiger Aspekt bei dieser Frage ist es, dass wir es hier mit einem riesigen internationalen Netzwerk zu tun haben und die LinkedIn-Mitglieder aus allen möglichen Zeitzonen kommen. Je nachdem, wie global Ihr Netzwerk ist, sollten Sie das unbedingt berücksichtigen. Wenn Sie als deutscher Unternehmer eine große Anzahl an Kunden/ Kontakten in den USA ansprechen möchten, macht es Sinn, sich nach deren Zeitzonen zu richten. Mit einem Posting morgens 8:00 Uhr deutscher Zeit werden Sie kaum jemanden in Los Angeles oder New York erreichen.

Generell gilt auf LinkedIn der frühe Morgen, also der Arbeitsstart als günstige Postings-Zeit, dann die Mittagszeit und der frühe Abend. Möchte ich mein Publikum hier in Deutschland erreichen, sind das für mich die Zeiten, zu welchen ich die meisten Menschen erreichen kann.

Wann sollten Sie nichts posten?

Zwischen 22 Uhr und 6 Uhr morgens. Ich halte es auch für Geschmackssache, ob man an Feiertagen LinkedIn-Updates posten sollte oder nicht. Kaum einer wird an Weihnachten oder Thanksgiving seine freie Zeit auf LinkedIn verbringen. Das normale Wochenende wiederum ist etwas anderes: Es gibt viele Nutzer, die unter der Woche zu wenig Zeit für soziale Netzwerke haben und gerne am Wochenende im Netz aufholen.

Wie so oft gibt es auch hier Ausnahmen: Der eine oder andere Marketingexperte hat es ausprobiert und empfiehlt bewusst, Blogartikel nach Mitternacht (z.B. EST) zu posten. Der Blogger und Marketing-Experte John White schreibt z.B. darüber in seinem Beitrag und hat gute Erfahrungen mit Postings nach Mitternacht gesammelt. Wenn er Mitternacht seiner Zeit postet, weiß er, dass er damit die normalen Bürozeiten der Europäer/ Asiaten trifft.

Gibt es empfehlenswerte Wochentage?

Je nach Zielgruppe ist im B2B zu beobachten, dass die mittleren Wochentage, also Dienstag bis Donnerstag die meisten Nutzer online aufweisen. Der Montag ist oftmals vollgesteckt mit Meetings, neuen Projekten, so dass oft weniger Zeit für Social-Networks bleibt.

Laut LinkedIn und dieser Infografik von Hubspot wird dies bestätigt. Montag und Freitag sind nicht empfehlenswert für Ihre LinkedIn-Ankündigungen.

Ich selbst habe auch gute Erfahrungen mit Postings am Freitag gemacht, zumindest im Winter.

Wie oft sollten Sie auf LinkedIn posten?

Bleiben Sie dran! Wenn Sie jeden Arbeitstag einmal ein Status-Update posten, erreichen Sie den größten Anteil Ihres Netzwerkes, wie LinkedIn hier herausgefunden hat. Deshalb wird empfohlen, mindestens 20 x im Monat bzw. 5 x die Woche zu posten. Oftmals höre ich von Social-Media-Einsteigern, dass sie auf keinen Fall ihr Netzwerk „zuspamen“ wollen. Behalten Sie im Hinterkopf, dass nicht jeder täglich auf LinkedIn aktiv ist. Je nachdem wie groß das Netzwerk Ihrer Kontakte ist und wie attraktiv die Postings, kann es variieren, ob Ihre Zielgruppe Ihre Postings überhaupt wahrnimmt. Also, bleiben Sie dran und posten sie 1 x Tag. Experten posten auf LinkedIn häufig auch 3-4 x am Tag und ich kann es nicht als Spam empfinden.

In welcher Zeitzone leben meine Kontakte?

Um Ihre LinkedIn-Posting-Strategie zu erstellen, sollten Sie u.a. berücksichtigen, in welcher Zeitzone Ihre Kontakte leben. Zum Herausfinden der jeweiligen Zeitzonen kann ich die Webseite Zeitzonen.de empfehlen. Hier erfahren Sie auch, wann auf Sommer- oder Winterzeit umgestellt wird. Gerade bei der Abstimmung von internationalen Telefonkonferenzen eine sehr nützliche Seite.

Mein Artikel ist vor allem für das deutschsprachige Publikum in Deutschland/ Österreich Schweiz. (Jeder andere ist natürlich willkommen) gedacht, welches mehr aus seinen LinkedIn-Aktivitäten herausholen möchte. Jegliche Tipps, die ich hier gebe, sollten Sie auf Ihre Zielgruppe und Branche hin überprüfen bzw. einfach ausprobieren.

Mein Tipp

Damit Sie den Kopf frei haben fürs Alltagsgeschäft: Programmieren Sie Ihre Postings doch vor. Hierzu empfehle ich Hootsuite. Nutzen Sie diese Möglichkeit: Ein Status-Update welches Sie gerne am Mittwoch 8:00 Uhr posten möchten, Sie aber zu der Zeit auf dem Weg zum Flughafen sind, können Sie dann ganz in Ruhe am Sonntag Abend vorprogrammieren.

 

2 Gedanken zu „Wann ist der beste Zeitpunkt für Ihr LinkedIn-Status-Update?

  1. …prima Artikel, vielen Dank….zum Thema „Wieviel LinkedIn postings“ aus meiner Sicht: Ich entferne meistens Kontakte, die öfter mehr als einen Update/Post je Tag haben…

    • Hi Frank, Sie müssen garnicht die KONTAKTE entfernen. Ich habe dies auch früher bei „Spammies“ gemacht, die zu oft einfach nur Meldungen Ihrer Firmen posten/reposten ohne sich selbst einzubringen. Mittlerweile lasse ich den Kontakt aber nutze den Button „follow-unfollow“. By default Ist ein Kontakt auch ein „follow“, den Sie leicht manuel auf „unfollow“ ändern können. Hab gerade geschmunzelt, wie das im realen sozialen Leben wohl am besten wäre und finde die Möglichkeit doch ganz gut, die Kontakte nicht vollständig verschwinden zu lassen….:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.