How to avoid notifications about job or profile changes

You plan to make changes in your LinkedIn profile? Please make sure beforehand, if you want your network been informed about any profile changes like a new job or a new education.

LinkedIn informs your network (first degree contacts) by using the messaging board and giving information like for example: „Congratulate person X for starting a new position as XYZ at X“. If you want to avoid this, please read the following paragraph.

Change the settings to avoid these messages

Go the the sector „Settings and Privacy“ of your LinkedIn profile (in the top right corner, click on your picture).

Go to the section „Privacy“:

Search in the list for the headline: „Share job changes, eduction changes, and work anniversaries from profile“. Make sure that this is set to „no“.

Please pay attention when entering

When you enter a new job, the form will ask you if you want to share the news with your network. In some cases, it is already set on „no“, but sometimes it is necessary to click it again und keep it on „off“. Just check this screenshot and pay attention for what you are asked.

What will be shared with your network if you keep it on „yes“?

  • Job changes or new jobs – people might congratulate you to a new position
  • If you change or add something in the education section
  • If you have a job anniversary

What will not be shared with the network?

Changes in the profile like a new profile picture, a background picture, new profile slogan, new summary or contact details etc will not be shared with your network.

So informiert Sie LinkedIn nur noch über das, was Sie wirklich sehen wollen!

Wie oft klicken Sie auf das Glockensymbol ganz oben in Ihrer LinkedIn-Leiste? Wenn Sie sich neu eingeloggt haben, haben Sie meistens eine Zahl auf rotem Punkt danebenstehen, welche anzeigt, wieviele Neuigkeiten bzw. Mitteilungen LinkedIn für Sie parat hält.

Sie schauen gerne nach, was dort für Sie angezeigt wird oder empfinden Sie es als Zeitverschwendung? Wenn Letzteres der Fall ist, habe ich vielleicht eine gute Nachricht für Sie: Sie können die Mitteilungen anpassen, löschen oder für immer deaktivieren. Wenn Sie z.B. keine Jobangebote sehen oder keine Geburtstagsgratulationen versenden möchten, können Sie diese abstellen. Sie gehen oben rechts neben einer Mitteilung auf die drei kleinen Punkte und das folgende Menü öffnet sich:

 

 

 

 

Wenn Ihnen einige Themen von bestimmten Kontakten aus Ihrem Netzwerk irrelevant erscheinen, gibt es die Möglichkeit, den Updates nicht mehr zu folgen. Sie bleiben, wenn Sie das anklicken, dennoch mit der Person vernetzt. Und keine Sorge: Die Person bekommt auch keine Information, dass Sie ihr nicht mehr folgen.

Sie sehen, Sie können mitbestimmen und somit Ihren Newsfeed bzw. die Mitteilungen etwas persönlicher gestalten. Des Weiteren ist es so, dass LinkedIn aus den Nachrichten, die Sie lesen, liken und kommentieren, lernt und Ihnen vorzugsweise in Zukunft ähnliche Themen anzeigen wird. So ähnlich funktioniert das auch beim Mitteilungen-Board.

Wo befindet sich der Einstellungsbereich für Mitteilungen?

Gehen Sie dazu in die Leiste ganz oben mit dem Glockensymbol.


Als Nächstes klicken Sie links, wie hier links im Bild auf „Mitteilungen verbessern – Einstellungen anzeigen“. Sie erhalten eine neue Ansicht und können auswählen, welche Mitteilungen Sie ggf. verändern wollen.
In der Liste lesen Sie:

  • Einladungen und Nachrichten
  • Jobs und andere Chancen
  • News und Artikel
  • Updates aus Ihren Gruppen
  • Updates über Ihr Netzwerk
  • Updates über Sie

 

 

 

 

Schauen wir uns doch mal die Mitteilungen-Möglichkeiten zu „Updates über Ihr Netzwerk“ genauer an. Eine lange Liste mit folgenden Themen gibt es:

  • Adressbuchkontakte, die Mitglied von LinkedIn geworden sind
  • Erwähnungen Ihrer Kontakte in den News-Feed
  • Firmenjubiläen
  • Geburtstage
  • Neue Follower
  • Jobwechsel im Netzwerk
  • Neue Artikel der Kontakte
  • Neue Mitarbeiter im Unternehmen
  • Neue Influencer-Videos
  • Unterhaltungen über Beiträge und Artikel im Netzwerk
  • Von Kontakten mitgeteilte Updates

Insgesamt gibt es über 50 verschiedene Mitteilungen-Optionen. Ehrlich gesagt, sehe ich einige davon nie in meinem Board, andere wiederum häufiger. Auf jeden Fall ist es gut zu wissen, dass Sie die Mitteilungen anpassen können. Wenn Sie mit der mobilen App arbeiten, funktioniert es ähnlich. Nach dem Klick auf die Glocke, gelangen Sie in den Mitteilungen-Bereich und oben in die Einstellungen.

Bei mir gehört es zur morgendlichen Arbeitsroutine, die Mitteilungen durchzugehen und erste Reaktionen auf LinkedIn zu hinterlassen. Im Anschluß daran lese ich meinen Newsfeed und bestätige die Kontaktanfragen. Was gehört bei Ihnen zur täglichen Social-Media-Routine?

 

Beitragsfoto: www.unsplash.com