Wie Sie LinkedIn vor, während oder auch nach Events nutzen können

Eine von Ihnen organisierte Veranstaltung oder selbst, wenn Sie „nur“ Teilnehmer sind, ist eine hervorragende Gelegenheit, um neue Kontakte zu finden, sich zu vernetzen und Geschäftsbeziehungen aufzubauen.

Wie lässt sich LinkedIn für Event Manager oder Besucher einer Veranstaltung nutzen?

LinkedIn-Nutzung vor der Veranstaltung

Wenn Sie eine Teilnehmerliste haben oder anhand des Programms sehen, wer Vorträge oder Meetups hält bzw. einen Stand hat, könnten Sie diese Personen schon vorab auf LinkedIn kontaktieren, eine personalisierte Nachricht senden und einen Termin für ein persönliches Gespräch am Stand oder auf einen Kaffee anfragen.

Gibt es eine Event-Funktion auf LinkedIn?

Diese Funktion habe ich immer vermisst. Eine Möglichkeit, Events wie Workshops oder Webinare auf LinkedIn einstellen zu können und Teilnehmer zu gewinnen, wäre sehr hilfreich. Für diesen Zweck nutze ich nach wie vor recht gerne das deutsch-sprachige Business-Netzwerk XING.
Allerdings scheint sich auch auf LinkedIn in puncto Events gerade etwas zu tun, wie Stephan Koß auf seinem Blog LinkedInsider Deutschland am 29.10.2018 geschrieben hat. So ist damit zu rechnen, dass man in Zukunft über die Timeline als Status Update auch Events einstellen kann. Ich habe leider keinen Zugriff auf die Funktion, hoffe aber, dass sich bald etwas tun und ich von eigenen Erfahrungen berichten kann.

Status Updates, Werbung oder Gruppen-Postings?

Sie können über ein Status Update auf eine Veranstaltung aufmerksam machen. Ich würde Referenten oder Aussteller namentlich mit dem @-Namen erwähnen, so dass diese ggf. einen Kommentar oder Like zum Update hinterlassen.
Sie können das Event auch als Sponsored Update bewerben bzw. Sponsored InMails an ausgewählte Zielgruppen versenden. Ich bin persönlich kein großer Fan von Werbung, da ich selbst sie immer gleich wegklicke, aber vielleicht wollen Sie es ausprobieren? Fakt ist, dass Sie dadurch an andere Zielgruppen gelangen.
Je nachdem ob Sie sich bereits in Gruppen engagieren, könnten Sie Ihr Event auch in einer Gruppe posten, vorausgesetzt die Veranstaltung passt zum Thema der Gruppe. Bitte stellen Sie aber sicher, dass Sie sich nicht nur mit Werbepostings zu Events in Ihren LinkedIn-Gruppen melden, sondern auch sonst einen Mehrwert in Form von Kommentaren bieten. Die Gruppen leben ja vom Austausch und nicht von der einseitigen Werbekommunikation.

Während Sie auf der Veranstaltung sind

Es gibt eine kleine feine Funktion, welche genau für größere Veranstaltungen konzipiert wurde. Sie heißt „nearby“ bzw. auf Deutsch „In Ihrer Nähe“ und ist über das Smartphone abrufbar. Mit dieser Anwendung, welche per Bluetooth aktiviert wird, können Sie Personen, welche in der Nähe sind und auf  LinkedIn angemeldet sind, auf dem Messegelände ausfindig machen. Die Voraussetzung ist allerdings, dass die anderen Personen die Funktion auch freigeschaltet haben.

Effektiver finde ich allerdings, dass Sie beim Treffen Ihrer Kontakte ein Foto /Selfie auf der Bühne organisieren und diese Messe-Eindrücke über Ihren LinkedIn-Account posten. Sie können, indem Sie @-Name schreiben, die fotografierten oder auf der Veranstaltungen getroffenen Personen taggen, so dass diese eine Mitteilung über Ihr Status Update erhalten. Damit lässt sich das Engagement der Status Updates etwas steigern.
Ähnliche Postings eignen sich auch hervorragend als Danke-Nachricht nach einem Seminar oder einem interessanten Vortrag.

Nach der Veranstaltung: Vernetzen Sie sich!

Kontaktieren Sie, anhand der Visitenkarten von getroffenen Kontakten, diese auf LinkedIn und schreiben Ihnen eine persönliche Nachricht mit einem Dankeschön für Ihre Zeit und greifen das besprochene Thema kurz auf. Vielleicht schlagen Sie, nachdem die Person die Kontaktanfrage bestätigt hat, einen Folgetermin vor.

Welche dieser Vorschläge haben Sie bereits ausprobiert? Wie nutzen Sie Social Media im Zuge von Veranstaltungen?

Neu: LinkedIn für spontane Kontaktaufnahmen auf Events nutzen

Seit kurzem kann man LinkedIn-Mitglieder in der unmittelbaren Nähe über eine neue Funktion, genannt „In der Nähe“ (für Nutzer der englischen Sprache: Nearby), ausfindig machen. Die Funktion gibt es nur über die mobile LinkedIn-App am Smartphone. Wenn Sie unter „Netzwerk“ schauen, sollte sie mittig, wie im Screenshot unten angezeigt werden. Vorausgesetzt, Sie haben schon Zugang zur neu eingeführten Funktion. Wenn Sie sie gefunden haben, werden Sie gebeten, Bluetooth zu aktivieren. 

Manche Nutzer werden es unheimlich finden, andere werden über diese Funktion neue Kontakte finden oder können sich mit bestehenden Kontakten schnell verabreden, was sonst nicht so einfach möglich gewesen wäre. In meinen Augen eine perfekte Kombination aus Online- und Offline-Netzwerken – ideal für Events wie Barcamps, Konferenzen und Messen. Sie könnten sich so ganz spontan am Stand auf einen Kaffee verabreden und sich vernetzen.

Sie müssen die Einstellung nicht dauerhaft anschalten. So gibt Ihnen LinkedIn die Wahl und Sie können z.B. einstellen, dass Sie nur am nächsten Tag oder standardmäßig werktags zwischen 9 und 17 Uhr „gefunden“ werden wollen. Meiner Meinung nach eine Funktion für größere Veranstaltungen, ansonsten kann das Bluetooth auch ausgeschaltet bleiben.

Ich habe die Funktion noch nicht selbst auf einer Veranstaltung testen können. Nachdem ich sie frisch gestartet hatte, erhielt ich allerdings eine Anzeige mit der Bitte, etwas länger „sichtbar“ zu bleiben. Nun, irgendwann gibt es sicher eine Chance, „In der Nähe“ auf einer Messe zu testen.

Finden Sie die Funktion interessant? Werden Sie es mal austesten? Wenn Sie gerade auf einer Messe sind, aktivieren Sie sie doch und starten einen Versuch!

Über diesen Link erhalten Sie weiterführende Informationen von LinkedIn zur neu eingeführten Funktion.

Foto: www.pixabay.com